Juan José Arreola: Biografía, Libros y más

Juan José Arreola Fue escritor, académico y editor mexicano, su cultura fue muy gran, la obra de Arreola se basa en el llamado realismo mágico y se identifica por una inteligencia profunda y clara. En el presente artículo, le presentaremos su biografía, aparte de su obra literaria, sus distintas obras durante su vida, sus apariciones en televisión y sus enormes y justos premios.

contenido

  • 1 Biografía de Juan José Arreola
  • 2 El Multifacético Juan José Arreola
  • 3 Biblioteca Juan José Arreola
    • 3.1 Poemas de Juan José Arreola
    • 3.2 Cuentos de Juan José Arreola.
    • 3.3 CARACTERÍSTICAS DE SUS OBRAS
  • 4 televisión
  • 5 precio
  • 6 Muerte de Juan José Arreola

Juan José Arreola Fue escritor, académico y editor mexicano, su cultura fue muy gran, la obra de Arreola se apoya en el llamado realismo mágico y se identifica por una inteligencia profunda y clara. En este artículo, le presentaremos su biografía, aparte de su obra literaria, sus diversas proyectos a lo largo de su historia, sus visualizaciones en televisión y sus grandes y justos premios.

juan josé arreola

contenido

  • 1 Biografía de Juan José Arreola
  • 2 El Multifacético Juan José Arreola
  • 3 Biblioteca Juan José Arreola
    • 3.1 Poemas de Juan José Arreola
    • 3.2 Cuentos de Juan José Arreola.
    • 3.3 CARACTERÍSTICAS DE SUS OBRAS
  • 4 televisión
  • 5 precio
  • 6 Muerte de Juan José Arreola

Biografía de Juan José Arreola

Juan José Arreola, desde temprana edad, empezó a enseñar interés por la escritura y en la búsqueda general del arte de la literatura en sus distintas ramas, visitando el Collège San Francisco puliendo sus entendimientos, haciendo trabajos adicionales como encuadernador, y luego siguiendo la imprenta de Chepo Gutiérrez y dando de este modo sus primeros pasos en el planeta de la literatura y la edición. , el joven de 15 años ahora era capaz de charlar con fluidez sobre la obra literaria de los enormes autores.

Sus padres Felipe Arreola y Victoria Zuñinga le regaló una infancia rodeada de fincas, lo que me gustó y no le impidió hacerse un nombre desde el mundo del libro, en un viaje de ida y vuelta a enorme parte del mundo en 1930, regresó a su Guadalajara natal para trabajar en una editorial como encuadernador para entonces proceder a la ciudad más importante mexicana a tomar clases en la Casa de Estudio Teatral de Bellas Artes.

A la edad de 18 años, salió a la Ciudad de México para estudiar teatralmente en la Escuela de Preciosas Artes, donde tomó cursos con enormes profesores para abonar la matrícula, Arreola se desempeñó en diversas profesiones, entre ellas la de la radionovela actor de la XEQ, el año pasado 1939, tras dejar la Escuela de Artes. trabaja como actor en la obra de medianoche, luego vuelve a Zapotlan y publica en la gaceta El Vigía su cuento de hadas de Sueño de Navidad en colaboración con konsenistas extranjeros.

El año llega en 1941, y con ámbas patologías secándolo, además de la grave crisis inquieta que tenía, una sobrecarga estomacal y una infección intestinal, pero eso no le impide proseguir escribiendo, dictando clases de secundaria y haciendo un trabajo para un grupo de teatro local en Zapotlan, todo lo que lo inspira a hacerlo. para redactar su primer reconocido “1943 buen trabajo”.

Juan José Arreola

Viajó a Guadalajara, donde en 1943, por recomendación de su primo Enrique, conoció a Jorge Dipp, director del diario El Occidental, donde trabajó hasta 1945 como jefe de transporte en la elaboración de productos. Las páginas de el Oeste son un margen de la relación del creador con la literatura francesa.

En 1944, la colonia francesa de México invitó a un enorme actor a la ciudad de Jalisco, a quien Juan José Arreola logró pasar por seguidor, tanto que logró entrevistarlo, y con sus ideas de escritos yd de la manera de ver y sentir el planeta, que le contribuye a obtener una beca para llenar sus estudios en el Instituto Francés para América Latina. , gozar de representaciones teatrales en París, y disfrutar de la vida europea interrumpida por los fuertes capítulos de depresión, Arreola sufrió, el frío climático de la región agrava la situación y nuestro escritor decide regresar a su tierra natal.

Así, en su ciudad, comenzó el papel de traductor y otras profesiones en el periódico local, traduciendo enormes proyectos literarias, El Cine, El Arte Teatral, El Arte Religioso e Isla de Pascua. Conoce a quien te contribuye a publicar Varia Invención, Daniel C Villegas, que es su primer libro en la colección en publicar tezontle, incluso proporciona el nombre Breviarios para nombrar una compilación de la editorial y es un ganador.

En el deseo de saber alén del arte de vivir, Arreola trabaja en el Instituto Médico, el tiempo que dedico a dedicarme en hondura a la escritura confabularia, después de ser liberado del Fondo de Cultura Económica para el Debate de Ideas, Confabulario fue publicado por el editor Joaquín Mortiz.

    Juan José Arreola

El Multifacético Juan José Arreola

En 1956 dirigió una compañía de teatro con la colaboración de Difusión Cultural, que es llamada por Arreola como poesía ruidosa, que obras esenciales para salvar la poesía hablada, raíces del teatro en su originalidad, para no romper algunos aspectos que han contribuido a romper la normalidad que atacó al teatro para la época.

Con el fin de querer capturar la esencia de los mexicanos empieza a redactar noticias, y decide que con el objetivo de prosperar su compresión los escritores se mezclen en la vida cotidiana de los habitantes, lo que lo lleva a trabajar, como, en dependencia de una tienda, vendedor de tepache, hornear pan, cobranzas, pion en el país entre otros muchos, que se llenan de contenidos literarios más ricos y mágicos, como él lo llamó.

Llevó una vida próxima a la edición desde temprana edad, lo aproximaron a enormes artistas de la literatura, tal como a la increíble educación que tuvo, que luego sería inspiradora y magistral para la realización de técnicas de escritura.

En la Escuela de Arte Dramático asistió a cursos de cine, entonces hizo pequeñas visualizaciones en el ámbito como actor, al mismo tiempo que el períodico El Occidental lo contrató como columnista en Guadalajara, todo lo mencionado le allanó el sendero para ser nombrado director del Centro Cultural Casa del Lago, que años más tarde se llamó juan José Arreola.

Después de 1941, su primera obra, Sueño de Navidad, publicado y anunciado [1945hatanderVeröffentlichungdesMagazinsmitgearbeitetDas Brotvon Guadalajara und unter dem Schutz des Schauspielers Luis Jouvet nach Paris reisen konnte, traf er dort ein Jahr später, kehrte er nach Mexiko zurück.

  Juan Jose Arreola

Bibliothek Juan José Arreola

Um unser Leserverständnis um diese mexikanische Schrift zu verbessern, laden wir Sie ein, ihre Texte zu überprüfen, da sie mit verschiedenen, interessanten und leicht zu lesenden Inhalten gefüllt sind. Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens wurden 5 seiner meistgelesenen Werke besonders veröffentlicht, die in einer Gedenkausgabe eines speziellen Pakets seiner Bücher veröffentlicht werden.

Arreola hatte ein kurzes literarisches Werk, aber von großer Vielfalt wie Prosa, Theater, Romane, Nachrichten, kurze, aber interessante Fragmente, sowie Hilfe bei der Korrektur von fremden Texten, ihre Schriften wurden in mehreren Büchern, die aufeinanderfolgenden Korrekturen und Änderungen unterzogen, Verschiedenes Erfindung und Confabulario, erweitert den Text und wurde neu in 1956 später, mit dem literarischen Schild des Fonds für Wirtschaftskultur, verschmilzt es mit dem Titel Confabulario Total im Jahr 1962, und wurde bestiaire mit neuen Korrekturen annektiert, um dann zu seinem wichtigsten und bedeutendsten Roman Palindroma im Jahr 1971.

Literarisches Erbe von Juan José Arreola.

Mehrere magische und interessante literarische Werke, die dieser mexikanische Schriftsteller uns hinterlässt, zwei seiner Werke, die es verdienen, in diesem speziellen Artikel seines Lebens benannt zu werden, sind Los Presentes, und La Hora de todos, die Teil des Buches Varia Invención ist, Andere Werke wie Palindroma, Tercera und Ghunter Stapenhorts werden später in 1946 veröffentlicht und wieder im Jahr 2002 als Solobuch veröffentlicht. 1979 sammelte Jorge Arturo Ojeda mehrere kurze Texte von Arreola und veröffentlichte sie unter dem Namen La Palabra Educación.

Diese Texte, die, auch wenn sie für das öffentliche Licht nicht von großer Bedeutung waren, in einem Sinn als Hommage an den Schöpfer der Werke, für die er große Bewunderung empfand, müssen berücksichtigt werden, denn sie zeigen eine andere Facette des Schriftstellers das Gedächtnis, der es verstand, die Gelegenheit zu ergreifen und die Ehre hatte, seinen Stift zu benutzen und die Gedanken zu übersetzen.s von Juan José Arreola in seinem Namen, einer von ihnen sein Sohn.

Verschiedene Erfindungen im Jahr 1940 veröffentlicht, Bestiaire veröffentlicht 1972, Palindroma veröffentlicht in 1971, La Feria Novela veröffentlicht im Jahr 1963, und der Appell von ihm seine wichtigste Kreation, Confabulario, sind einige der Hauptwerke, die die Sammlung Todo Arreola-100 Jahre enthalten wird, eine spezielle Box, die wichtige Details des Drucks und Design neben der Signatur und Fotografie seines ursprünglichen Autors der Preisträger Juan José Arreola hatte.

Juan Jose Arreola

Diese wertvolle Sammlung von Arreola wird dazu dienen, ihren 100. Geburtstag zu feiern, das multikulturelle Erbe, das die literarische und fantastische Forschungsarbeit von Arreola, anderen Kulturen der Welt umfasst, näher zu bringen. Wir feiern mit großer Freude und Freude, dass dieses Jahr zum ersten Mal ihre Bücher nach Japan kommen, die sich der dichten Zahl ausländischer Nationen anschließt, die bereits den Inhalt von Arreola haben. , Brasilien, Russland, Italien sind einige, die wir nennen könnten, so dass, wenn Sie in einigen dieser Länder sind zögern Sie nicht, in Ihrer vertrauenswürdigen Buchhandlung den Text dieses Autors zu konsultieren.

Die Editorial Grupo Planeta hat ihre besten Buchhandlungen und Boutiquen im Stil zusammengestellt, um auch Texte von Juan José Arreola im Rahmen der Feier seiner hundert Leben zu präsentieren, das sind einige der Geschichten, die vorgestellt wurden.

Geschichten von Juan José Arreola:

Spitze – Geld.

Die 18 Texte, die er uns auf einfache Weise erzählt, wie viele Tiere im Zoo von Chapultepec zum Leben erweckt werden, enthält Karikaturen des Karikaturisten Hector Xavier, der seine Karriere auf den Straßen Mexikos beginnt.

Diese 18 Tier-Profile wurden später das ursprüngliche Bestiario, berühmtes Buch von Arreola mit Kooperationen von José Emilio Pacheco.  In ihrer neuen Ausgabe ersetzen sie ihre originalen Zeichnungen von Xavier, Editorial Planeta, durch das Label Joaquin Mortiz, rettet die alten Zeichnungen und mit der Edition von Pacheco schafft es, ein luxuriöses Exemplar für jeden Leser von guter nationaler Schrift zu haben.

Juan Jose Arreola

Varia – Eine Erfindung.

Unterstützt durch das Sonett seines Freundes Luis Zarasurgo, gebar er das erste Buch, das von Arreola veröffentlicht wurde: Verschiedene Erfindungen, in dem er vier Texte zusammenführen, in denen eine Bewunderung für die spanische Literatur gezeigt wird.

Confabular

Das Werk, das Arreola auf den Höhepunkt des literarischen Erfolgs bringen würde, auf seinen Seiten, die erstmals 1952 veröffentlicht wurden, erzählt uns der mexikanische Autor in aller Ruhe eine fantastische Geschichte, die in die Fabel geht, ohne zu irgendeinem Zeitpunkt den Faden der Lektüre zu verlieren, mit magischen, schmerzhaften Themen, die den Leser mit dem Geist und dem offenen Herzen von mehr klassischer Literatur offen lässt. diejenigen, die den Autor selbst geprägt haben und ihn auf den Weg der Selbstfindung zwischen Liebe, Schmerz, Magie, Realität und Fantasie der literarischen Welt führen.

Für diesen Titel erhielt Arreola den Jalisco-Literaturpreis, den INBA-Preis des Theaterfestivals und den Xavier-Villaurrutia-Preis.

Die Messe

Arreola bekleidete mehrere Positionen, die er aufgrund seines Gesundheitszustands und seines Gefühlszustands innehatte, nachdem er 1963 seinen Roman La Feria veröffentlicht hatte und Texte von zwei von ihm bewunderten Autoren wie Julles Renard und Nelli Compobello zusammenstellte, die nur verstanden und gefühlt wurden, wenn man ihn das Leben eines kleinen Dorfes in Mexiko sah, das La Feria genoss.

Palindrome

Manchmal ist nicht alles, was glänzt, Gold, oder man könnte diesen Roman nennen, diejenigen, die ihn am Anfang lesen, spüren, dass er einen bösen Hauch hat, aber im Grunde erweist es sich als gut, man muss sich in den Boden dieses Tauchers stürzen und nach den Stücken suchen, die die literarische Prosa verbinden, die diesen Roman prägen wird. zu entdecken, dass eine Mischung aus komplizierten Wetten ein frischer und harmonischer Roman ist, dass sogar seine Verleger gekommen sind, zu sagen, das verwirrendste und wunderbarste Werk zu sein.

  Juan jose Arreola

Bestiaire

Das Nashorn, die Kröte, Strauß, Giraffe, Hyäne, Nilpferd, Robben und Affen sind nur einige der Tiere, die Sie finden, dass diese Reise durch die bedruckte wilden Zoologie, wir werden auch sehen, modernere Tiere, in denen die Hauptaufgabe ist, phantasievoll zu sein, in 1972 Juan José Arreola mit Hilfe von Jonathan Swiff und Borges machen ihre Markierung auf jeder Seite , veröffentlicht Bestiario, das sein letztes großes Buch der Geschichten sein würde, wird dieses Werk eine Tür für die Muvon wilden Tieren.

Mehr Gedichte von Juan José Arreola befinden sich in den wichtigsten Bibliotheken, Theatern und Kulturhäusern von Jalisco, einer Stadt, die zutiefst stolz darauf ist, die Wiege dieses großen Schriftstellers zu sein.

Gedichte von Juan José Arreola

Wenn Camino Paso Paso Paso

“Wenn ich Schritt für Schritt zur tiefsten Erinnerung gehe, falle ich in die feuchte Schlucht von Toistona, gesäumt von Farnen und liebenswerten Schaum. Da drüben ist eine weiße Blume. Der kleine duftende Stern von Saint-Jean, der mit seiner Aromaspindel die erste Erinnerung an mein irdisches Leben an einem Kindernachmittag anzündete, an dem ich zum ersten Mal auf dem Land war. Zapotlanfeld, feucht vom Regen im Juni, lineare Ebene von unzähligen Rillen. Land des demütigen Brotes und einfache Arbeit.

Terre d’hommes, die in der jährlichen Runde der Jahreszeiten dreht, ihr Leben als ein Stundenbuch revue passieren lassen und ihre Vorstellungen in den sich ändernden Phasen des Mondes ausrichten. Zapotlan, ausgedehntes und rundes Land, begrenzt durch den sanften Niedergang der Berge, die die Hänge und Schluchten steigen, um sich zu verirren, wo der Höhepunkt der Kiefern beginnt. Land, wo es eine Traum-Lagune gibt, die sich im Morgenlicht auflöst. Eine kindliche Lagune wie eine Erinnerung, die auftaucht und sich verirrt, ihr Schilf und ihre grünen Ufer mit sich nimmt.

Juan José Arreola (1918-2001)
Vollständige Erzählung

Prolog von Felipe Garrido
Alfaguara, Mexiko, 1997
4ª Nachdruck, Oktober 2008

Juan Jose Arreola
Ich will nicht

“Ich will nicht als glücklicher Romantiker auftreten, der den Engel der Inspiration hält. Nein, nein. Ich bin jetzt ein rationalistisch und ein kompletter Materialist. Ich glaube an eine innere Bewegung. Ich glaube an eine Fülle, die von anderswo kommt und mich wie ein Glas Alkohol füllt, und die aus meinem Mund und meinen Augen in Form von Worten oder Tränen kommt und mein Haar zittert. Ich bin ein Schmerz. Ich glaube an den Engel der Inspiration.”

Juan José Arreola (1918-2011)
Das Wort Bildung
SEP, Mexiko, 1973

“Das waren drei Erschütterungen hintereinander, eine nach der anderen, im siebten Jahr auf der Mercalli-Skala, begleitet von unterirdischen Geräuschen, die uns für mehr als sieben Minuten in Panik versetzten. Wie immer wurden die Nadeln aller Seismographen… Nach der letzten Erschütterung blieb alles außerordentlich still, als ob die Dinge standen, still und verängstigt. Die Winde hörten auf zu wehen und kein Blatt der Bäume wurde bewegt. Die Wesen hatten sich in der Unbeweglichkeit niedergeschlagen, ausgepeitscht und geschockt.

Eine Gruppe von Nachbarn, diese Leute, die immer tun, was sie zur rechten Zeit tun müssen, haben sich wie Stände nach der Gemeinde angesprochen. Sie blickten mit Erstaunen auf die Risse, die an den Wänden die Ungeeignetheit der großen Stühle unter der Wand und in den Gewölben die rötlichen Kugeln der Canters erkennen ließen, die sie widerstandsfähig und leicht machten. Der ganze Boden war von Erde und Schlund gesät. Ohne ein Wort zu sagen, stiegen sie zum Altar und senkten das Bild von Lord San José auf den Schultern des Platzes. Eine große Menschenmenge kam zu ihm, weinend und schreiend, und die Prozession der Bitterkeit begann auf allen Straßen des Dorfes.”

Erzählungen von Juan José Arreola.

Eine fantastische und bereichernde Erfahrung, voller ständiger Geschichten sind die Werke von Juan José Arreola, stellen seine Art, das Leben zu beobachten, unter der Feder eines Geschichtenerzählers, den Sie nicht verpassen können zu lesen, hier präsentieren wir Ihnen 11 seiner wunderbaren Texte, um Sich neu zu erschaffen.

Der Wachmann der Nadeln
In der Guarda Agujas, Juan José Arreola, erschafft eine Figur, die eine Reise mit der Eisenbahn machen will, und dafür erwirbt er ein Ticket, zum Zeitpunkt der Ankunft der Reise kommt diese Figur genau am Bahnhof an, wartet auf den Zug zu steigen, in diesem Moment erscheint unerwartet und seltsam und venjecillo, die zufällig ist El Guardagujas del Ferrocarril Die Guarda Agujas beginnt, Ihnen eine Geschichte über das innere Leben des mexikanischen Eisenbahnsystems zu erzählen.

Juan Jose Arreola

Was allen unbekannt ist, aber mit einer mysteriösen, seltsamen und sogar einem Hauch von Schrecken, was unseren bereits verzweifelten Passagier zum Argwohn macht, der in dem Bestreben, mehr Antworten aus der Erzählung zu erhalten, die ihm der Wächter kommentiert, das Zeitgefühl verliert und realisiert, dass der Zug sich abzeichnet. , um den Nadelhistoriker zu verabschieden, war dieser schon gespenstisch verschwunden.

Das Lied von Peronelle

In dieser Geschichte Juan José Arreola erzählt uns von der Liebe einer Frau (Peronelle), die von ihrer Liebe zu Don Guillermo abweicht, der eine sehr alte Person als sie präsentiert, aber das hält Peronelle nicht davon ab, die seit ihrem Obstgarten mit frischem Gemüse und Obst ihren Gesang anstimmt, indem sie ihre Früchte fantastisch blühen lässt, die Don Guillermo schenkt, der, nachdem er ihn probiert und sein wunderschönes Lied gelesen hat, seine Jugend und gesundheitlich unglaublich wiederfindet.

Außerdem wird es nicht von Dauer sein, denn das Geschenk der Jugend bekommt es nur, wenn man die Lieder seiner geliebten Peronelle liest, Sie ist 18 und Don Guillermo von 60 leben eine Liebe zu einem Teenager, sie lässt jeden jungen Mann, der sie adelt, hat Augen für ihn, am Tag seiner süßen Begegnung haben ein Liebesmärchen gelebt, das zwischen dem süßen Kuss, den sie ihm gab, und dem Tod, der schnell kam von ihm.

Eva.

Eva erzählt uns von einem abstrakten Standpunkt, die Traurigkeit einer Frau, die ihr langes Leben durchlebt hat, indem sie das Gefühl hat, dass traurig, wach, leer, von der Gesellschaft vergewaltigt, den Männern nicht vertraut, alles, was mit dieser seltenen Spezies zu tun hat, sie erschreckt, stört sie und vergibt nicht alles, was sie fühlte, dass sie leben muss, um sich weniger zu fühlen.

Schon müde, allein zu leben, und mit der Notwendigkeit, eine Hälfte zu haben, die ihr hilft, in ihrer unvollkommenen Suche nach Glück und Selbstachtung, akzeptiert sie, dass sie Frieden mit dieser Spezies haben muss und dass sie sich ihr für ihre Befriedigung anschließen muss, deshalb will sie versuchen und ihm vergeben, das Negative und Das Positive der Dinge zu sehen. , die oft sehr gut sind.

Juan Jose Arreola

Geschichte des Grauens

Er begegnete ihr frei, glücklich und jung, Maria war ein normales Mädchen, ruhig wie alle anderen, aber sehr verschieden von allen, sie zu fangen, verliebte sie sich, sie verliebte sie mit so viel Liebe und Leidenschaft in ihr Leben, dass sie nach und nach ihren Raum, ihr Leben, ihre langen Under momente und allein am Ende von all dem nahm. auch sie ließ sich so fliegen, dass sie sich wie eine leere Hülle fühlte.

Eines Tages hat sie sich entschieden zu gehen, und er ließ sie gehen, und das war der Anfang dieses Horrormärchens, denn es gibt keinen Tag, an dem sie nicht in ihren Träumen oder vielmehr Albträume besucht, an den Mann, der sie aus so viel Liebe zu einem gespenstischen Wesen gemacht hat, das jetzt in seinen Träumen lebt und sie an alles erinnert, was ich ihr stiehlt.

Ein Pakt mit dem Teufel

In dieser Geschichte herrscht wie immer Ungewissheit, und ich vermute, dass Sie wissen, dass etwas später kommt, das Sie überrascht und andere ängstlich zurücklässt, ein Pakt mit dem Teufel erzählt uns die Geschichte eines Mannes, der, der sich frisch aussehen lassen will, dem Kino zusieht, zu spät kommt und die Person auf der Seite nach dem Argument des Films fragt. Er sagte: “Daniel Brow hat einen Pakt mit dem Teufel geschlossen, hat ihm seine Seele für sieben Jahre Reichtum verkauft.”

In diesen Stunden des Kinos treten die beiden Fremden in eine Schuld von dem ein, der am meisten verloren hat, wenn Daniel Brow, der eine arme, vernachlässigte Bauernseele besitzt, oder der Teufel, der ihm 7 Jahre lang Reichtum überreicht hat, über Daniels Möglichkeit streiten, mit dem Geld gewinnbringende Dinge zu tun, die es ihm ermöglichen, den Kurs seiner Seele zu ändern , da er sich in einer Armut befindet, ist er sicherlich verzweifelt, erkennt ihn der Neuling im Kino an, denn er leidet unter den gleichen Schwierigkeiten und bittet das Ausland, die letzten Reifen seiner geliebten Frau Paulina zu kaufen, ohne zu wissen, dass der Fremde am Ende etwas anderes kaufen würde, das für ihn wertvoller war.

MERKMALE SEINER WERKE

Die Texte von Juan José Arreola, tragen einen großen Teil des Einflusses der Künstler, dass ihr Hauptziel ist die Ironie, und die konstante Kombination von verschiedenen Ressourcen der literarischen Genre Poesie, einer von ihnen sind Julio Torri und Juan Verza. Die ironische Bedeutung dieser Geschichten, die von vielen gehasst und geliebt wurden, schafft Kreuze von Beispielen – Fabeln -, die von der Logik springen und einen Blick auf die Ironie werfen, und der Sarkasmus Arreola baute eine neue Art von Geschichte auf: “Seine literarische Karriere könnte sich folgendermaßen zusammenfassen: die Anspielung, die sich in eine Illusion verwandelt, die vertikale Ebene, die horizontal wird.

Juan Jose Arreola

Um diese schwierige und komplizierte Art und Weise, die Geschichte zu gestalten, auf einfachere und agilere Weise zu verstehen, muss man die Essenz der Menschen erfassen können, was Juan José Arreola aus seinen vielfältigen Arbeiten zu nutzen wusste, indem er mit Menschen aus verschiedenen Bereichen zusammenlebte, um so das tiefste und seltsamste Wesen des Menschen zu demonstrieren.

Zu den Themen, die das Werk von Arreola umfassen, umfasst der Autor sie in das Drama der Isolation, der Einsamkeit, des Zusammenlebens und des Nicht-Liebens. Das Thema der Liebe ist von entscheidender Bedeutung in seinem Werk: in dem er im Detail als Schritt der Idealisierung des Adole erzähltUm sie dann auf eine zerbrechliche und kalte Weise zu sehen, die Zahl und das Symbol der Entfremdung, des Schmerzes und des Todes.” Diese Art, wie er sich an die Frau wendet, hat ihn als frauenfeindlichen Autor dargestellt. Obwohl er die schönsten Liebesbriefe an seine Frau schrieb, die ich sara briefe.

Obwohl die phantastische Literatur unter dem Vorurteil leidet, dass sein Schöpfer geistig behindert ist, gibt es in Juan José Arreola mehrere Geschichten, wie “Der Torwart”, in denen er “enthüllt, dass er ständig über den wahren Sinn der Welt besorgt ist, in der er lebt”, was dazu führt, dass die Angehörigen seiner Umgebung immer wieder beunruhigt werden, bis hin zu dem Ruf, ihn verrückt zu nennen.

Juan Jose Arreola

Fernsehen

Eingeladen von Televisa, um die Welt des Fußballs Mexiko 70 zu kommentieren, angesichts des agilen Ablaufs, Televisa gibt ihm ein literarisches Programm, das durch die geringe Zuschauerzahl abgesagt werden musste. In den 80er Jahren durch (IMEVISION) führte und leitet die Kulturreihe “Aproximaciones”, die eine große Vorliebe für das Publikum und die strenge Kritik erreichte den Grad, sich selbst als das beste kulturelle Programm des mexikanischen Fernsehens zu betrachten.

Cablevision hatte die Idee, ein Programm zu erstellen, in dem eine andere Facette von Juan José Arreola präsentiert wurde, Sprechen von verschiedenen Interessen, die er nicht wusste, Sportarten wie Schach und Tischtennis waren sehr angenehm, exotische Mahlzeiten, Theatererfahrungen und Landschaften, die er während seiner Reisen rund um die Welt traf, wobei er ein gutes Publikum während der 119 Kapitel, die aufgezeichnet wurden.

Televisa bietet ihn erneut als Kommentator der Olympischen Spiele in Barcelona 90 an, was eine gute Aufnahme bedeutet.

precio

  • Premio Jalisco de Literatura 1953. Premio del Festival de Teatro Inba 1955 por la hora de todos.
  • Premio Xavier Villaurrutia, 1963, por La Feria.
  • Premio Nacional de Periodismo, 1977. Oficial del Gobierno francés de Arte y Literatura, 1977.
  • Premio azteca de oro por la revelación de forma anual de tv, 1975.
  • Premio Nacional de Ciencia y Arte (Lingüística y Literatura), 1979.
  • Premio UNAM, 1987, como aporte artístico y extensión de la civilización.
  • Premio Jalisco de Letras, 1989.
  • Premio Internacional de Literatura Juan Rulfo, 1990.
  • Premio Internacional de Literatura Latinoamericana y del Caribe Juan Rulfo, 1992.
  • Premio En todo el mundo Alfonso Reyes, 1995. Doctor Honoris Causa, 1996 por la Facultad de Colima y la UAM.
  • En el año 2000, la Universidad Monástica de la Hermana Juana, Casa Lamm, y el Centro Universitario para la Integración Humanística y los Estudios Universitarios en Londres presentaron una de las 17 medallas a los sabios de finales del siglo 20.

Juan José Arreola

Muerte de Juan José Arreola

El 3 de diciembre de 2001, Juan José Arreola, víctima de una hidrocefalia que lo secó en los últimos tiempos, falleció en su casa a los 83 años en el Premio Nacional Jalisco de Lingüística y Literatura, Premio Nacional de Periodismo, Beca de El Instituto de México, Beca de la Fundación Rockefeller. La obra de Arreola se identifica por una sabiduría profunda y lúdica; juega con conceptos, ocasiones, usos de símbolos, parodias; quiere los contenidos escritos cortos y significativos.

Llora a su mujer Sara Sánchez, a quien recibe cartas conmemorativas llamadas Cartas a Sara, drei hijos (Claudia, Orso y Fuensanta) y seis nietos.

Si te ha gustado este artículo, también puedes leer:

Juan Katzenbach

La pluma de gel verde

Descripción general de María de Jorge Isaacs

[

Leave a Reply

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies